Sandfilteranlage kaufen

Sandfilteranlagen erleichtern die Poolreinigung und helfen dir deinen Gartenpool sauber zu halten. Hier erhältst du alle Informationen die du zum Kauf einer Sandfilteranlage brauchst.



Sandfilteranlagen werden zur Reinigung des Wassers auf mechanische Weise eingesetzt. Unzählige feinste Partikel und Trübstoffe werden mit der Hilfe einer Sandfilteranlage aus dem Wasser entfernt.

Die gefilterten Verunreinigungen werden im Sandfilter zurückgehalten. Hat der Filter seine volle Kapazität erreicht, muss er in entgegengesetzter Richtung zurückgespült werden.

Der gesammelte Schmutz wird dadurch ausgespühlt und die Sandfilterpumpe ist anschließend wieder voll funktionsfähig.

Um in den aktuellen Angeboten fündig zu werden, solltest du aber ein paar Dinge bei einer Sandfilteranlage beachten.

Wie funktionieren Sandfilteranlagen?

1. Während des Filtervorgangs fließt das verschmutzte Wasser aus dem Gartenpool von oben nach unten durch das Filtermaterial. Die Schmutzpartikel werden hierbei im Filterbett zurückgehalten. Anschließend strömt das Wasser über ein  Kunststoff-Filterkreuz, welches sich am Filterboden befindet, durch eine Vielzahl kleiner Schlitzöffnungen zurück in den Pool.

2. Hat die Filteranlage ihre volle Kapazität erreicht, muss sie durch die so genannte Rückspülung gereinigt werden. Bei diesem Vorgang strömt das Wasser in umgekehrter Richtung, also von unten nach oben. Der Sand im Filter wird dadurch aufgewirbelt, so dass sich  der Schmutz lösen und frei und sichtbar in die Kanalisation fließen kann. Der Verschmutzungsgrad von Sandfilteranlagen wird durch ein Manometer angezeigt. Der Filtersand muss meistens einmal in der Woche oder nach einem Druckanstieg von 0,5 bar durch eine Rückspülung gereinigt werden.

Vorteile von Sandfilteranlagen
  • lediglich geringe Abnutzung des Filtermaterials (Ausstausch des Filtersands sollte mind. alle 2 Jahre aus hygienischen Gründen erfolgen)
  • verhältnismäßig günstige Betriebskosten (nur Stromkosten, Austausch von Kartuschen und sonstigem Material entfällt)
  • keine direkten Verstopfungen des Filterträgers durch Algen und andere Feststoffe
  • leichte Reinigung des Filtermaterials durch Rückspülung
  • grössere Umwälzleistung/Filterleistung im Vergleich zu Kartuschenfiltern
  • Reinigung des Filtersandes durch Rückspülen
  • längere Lebensdauer
Ab wann oder für welchen Pool lohnt sich eine Sandfilteranlage?

Sandfilteranlagen lohnen sich natürlich nicht für jeden Gartenpool. Vor allem kleinere aufblasbare Pools können auch sehr gut mit Kartuschenfiltern gereinigt werden.

Wenn du einen größeren Pool im Garten aufstellen willst, diesen aber nur für kurze Zeiträume stehen lassen willst, dann lohnt sich für dich ein Sandfilter auch nicht wirklich.

Hast du allerdings einen großen aufstellbaren Pool im Garten und willst diesen dauerhaft oder zumindest über den ganzen Sommer stehen lassen, dann solltest du definitiv über eine Sandfilteranlage nachdenken und dir außerdem mal die aktuellen Sandfilteranlagen Angebote ansehen. Das gleiche gilt für festverbaute Pools.

Das wichtigste ist dabei, dass du ein paar Dinge beachtest, wie zum Beispiel die richtige Bemessung der Sandfilteranlage.

Folgende Fragen zu Sandfilteranlagen werde ich in den nächsten Tagen und Wochen nach und nach beantworten: